Spendentour - 12500 Euro für die Katharinenhöhe

- Bericht Südkurier [hier klicken]
- Bericht Baden Online [hier klicken]

Spendentour Acher und Buehler Bote
Spendentour Acher und Buehler Bote.pdf
PDF-Dokument [843.7 KB]
Spendentour Schwarzwaelder Bote 08-05-26
Spendentour Schwarzwaelder Bote 08-05-26[...]
PDF-Dokument [544.1 KB]
Spendentour Schwarzwaelder Bote 08-05-27
Spendentour Schwarzwaelder Bote 08-05-27[...]
PDF-Dokument [421.7 KB]
Spendentour Suedkurier 08-05-26
Spendentour Suedkurier 08-05-26.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

Hallo Freunde, das Wochenende kommt mit großen Schritten auf uns zu. Die bisherige Wettervorhersage verspricht gutes Wetter. Aktuelle sind es stolze 220 gemeldete Teilnehmer. Wow!!! Nochmals das wichtigste kurz zusammengefasst:

07.00 Uhr: Start vor der WG...hoffe jeder weiß das es ab hier 100km und 2400hm sind...also wirklich nur für fitte
09.15 Uhr: Start vom Ruhestein: Hier wird die Gruppe dann richtig groß!
ab 11 Uhr: Fahrräder verladen in Achern Zug fährt um 11.40Uhr (6,10 € p.P.)
13.00 Uhr: Großer Treffpunkt für alle auf dem Gelände der Firma Eisen Schmidt in Hausach.
15.00 Uhr: Treffpunkt Schöne Aussicht (zustieg mit Kindern möglich)
17.30 Uhr: Ankunft Schonach
18.00 Uhr: Party on !!!

Gepäcktransport: Gepäck (Schlafsäcke, Rucksack usw.) kann an allen Startpunkten aufgegeben werden.
Bitte gut kennzeichnen um Verwechslungen zu vermeiden!!!

Gepäckrücktransport: Sonntag 10 Uhr Turnhalle Schonach. Das Gepäck kann zwischen 16.00-16.30 Uhr bei der WG in Sasbachwalden abgeholt werden.

Hintergrund Infos - Wie ist die Spenden-Tour entstanden?

Es war einmal…. So, oder so ähnlich beginnen Märchen…

Im vergangenen Jahr beteiligten sich drei Alde Gott Biker Teams an der Trans Schwarzwald. Darauf folgte im November 2007 eine tolle Diashow inklusive Weinprobe über zwei Tage mit mehr als 300 begeisterten Gästen. Unser Gedanke war es, zwei tolle Abende mit Freunden zu verbringen und dabei Spaß und gute Stimmung mit einem Glas Wein zu genießen. Um die Unkosten für den Abend zu decken, wurde von jedem Gast ein Obolus abverlangt. Im Vorfeld hatten wir bereits festgelegt alle Überschüsse an Hilfsbedürftige Menschen zu spenden.

Da wir seit Jahren ein tolles freundschaftliches Verhältnis mit den Skispringern aus Schonach haben, kam die Idee, das Geld für die Krebs und Herzkranken Kindern in der Katarinenhöhe in Schönwald zu spenden an der wir beim Bike Marathon in Furtwangen vorbei fuhren. Diese Idee wurde am Abend der Diashow bekannt gegeben und mit viel Beifall und Euphorie aufgenommen. Dass gleich am Abend mehrere Spender mit nicht unerheblichen Beträgen ein Spendenschwein füllten überraschte uns sehr. Skispringer Hans-Jörg Jäkle war begeistert, und schlug vor, mit einer Spenden-Tour, das Geld mit dem Mountainbike nach Schonach zu fahren. Kurz vor Weihnachten konnten wir dann 2000 Euro an Spendengelder der Katarinenhöhe überbringen. Bei der Spendenübergabe wurde uns durch den Geschäftsführer, Herr Meier Einblicke in das Leben von Herz und Krebskranken Kindern sowie Jugendlichen übermittelt. Eindrücke die uns in einer Art und Weise geprägt und berührt haben und auch nicht mehr wegzudenken sind!!!

------ von Freunden zu Freunden ------

Ein Funke, von einer Idee, wurde an diesem Abend geboren, und der Gedanke einer separaten Spendentour im nächsten Frühjahr schwirrte uns durch die Köpfe. Doch eine Menge Arbeit sollte folgen… Bei der Weihnachtsfeier mit unserem Freund und Gönner Wolfgang Förtsch (Geschäftsführer BIW) im Hotel Schöne Aussicht erarbeiteten wir ein Konzept mit kreativen Vorschlägen. Eine lange Nacht ging zu Ende, doch der weite Weg hatte sich gelohnt. Danke Wolfgang du hast unsere Köpfe geöffnet….

------ von Freunden zu Freunden ------

Viele Abende mit Ideen und Besprechungenfolgten, bevor wir uns im März mit Hans-Jörg Jäkle und Wolfgang Förtsch zum verteilen von Arbeit und Verantwortung trafen. Die Mountainbike Route wurde festgelegt und bald bemerkten wir, dass so ein Event bei vielen Mitbürgern positive Resonanz und Euphorie erweckt. Freunde sowie Firmen und Sponsoren boten uns Hilfe und Unterstützung zur Umsetzung an. Das positive Feedback, sowie die große Begeisterung, gab uns Anlass, die Spendenfahrt offiziell vom Landratsamt genehmigen zu lassen. Nach Absprache mit Bürgermeister Valentin Doll, von der Gemeinde Sasbachwalden, trat diese nun als Antragsteller für die Spendenfahrt auf. Vielen Dank an Herr Doll für die Umsetzung sowie auch an Frau Meier vom Landratsamt, die sich in vielen Telefonaten wirklich toll um die Sache bemüht und gekümmert hat.

Weitere Arbeit stand bevor…hier möchten wir mal ein paar Personen im Vorfeld für herausragende Leistungen erwähnen und uns bei ihnen herzlich bedanken:

Christian Burger:für das erstellen unseres Flyers (hat wieder alle Rahmen sprengt)

Wolfgang Förtsch:AldeGott-„Ehren“Biker - Außenstelle in Schonach

 

Wir hoffen auf viele Teilnehmer, gutes Wetter und vor allem viel spaß an diesem Tag.... auf ein tolles gelingen.

------von Freunden zu Freunden-----

AldeGott-Biker Spenden-Tour am Samstag, 24 Mai 2008
Nochmal zum Verständnis:
Der gesamte Erlös kommt uneingeschränkt der Kinder-Reha-Klink "Katharinenhöhe Schönwald" zu Gute.
Es darf natürlich auch ohne Teilnahme gespendet werden. Info`s hierzu finden Sie

 

Tour 1 Wadenbeissertour ca. (100km / 2400hm)

 

07:00 Abfahrt Winzergenossenschaft Sasbachwalden

 

Tour 1,5 Wadenbeissertour abgeschwächt ab Ruhestein ca. (75km / 1400hm)


09:15 Abfahrt am Ruhesteinfür Seiteneinsteiger Anreise ist selbst zu organisieren / Verpflegungsstation 1

11:00 Verpflegungsstation 2 Hark (Getränke, Riegel und Gebäck / Sauser)

13:00 Treffpunkt Verpflegungsstation 3 / Sammelplatz in Hausach am Getränkestand der Alde Gott Winzergenossenschaft am Parkplatz der Firma Eisen Schmid, (100m vom Bahnhof entfernt / Treffpunkt mit den Bikern der Tour 2 Genießertour)

 


 

Tour 2 Genießertour ca. (30km / 750hm)

 

Ab 11:00 Möglichkeit zum Fahrrad verladen am Bahnhof Achern. Die Fahrräder müssen per LKW (Spedition Klumpp) nach Hausach transportiert werden da eine Fahrradmitnahme in größerer Zahl mit der Bahn nicht möglich ist. Personen reisen dann mit der Bahn.

11:40 Abfahrt Bahnhof Achern mit Zug (Ticket besorgt jeder selbst am Automaten / Preis 6.10,- Euro p.P)

12:17 Ankunft Bahnhof Hausach (Bike Entladung)

13:00 Treffpunkt für alle anreisenden an der Verpflegungsstation in Hausach mit Tour 1 (Parkplatz der Firma Eisen Schmid / 100m vom Bahnhof entfernt) am Getränkestand der Alde Gott Winzergenossenschaft.

13:00 Treffpunkt Verpflegungsstation in Hausach mit Tour 1 (Parkplatz Firma Eisen Schmid 100m vom Bahnhof entfernt) am Getränkestand der Alde Gott Winzergenossenschaft. Schirmherr und Bürgermeister aus Schonach - Jörg Frey fährt ab hier mit!

13:30 Abfahrt Hausach (Tour 1 und 2 fahren gemeinsam / kein Renntempo! / Mit Olympiasieger Hans-Peter Pohl und Hans-Jörg Jäkle )

14:30 Abfahrt an der Verpflegungsstation 4 / Abzweig Elzach Bauernhof

15:30 Ankunft an der Verpflegungsstation 5 / Schöne Aussicht mit Örgele Musik

16:30 Abfahrt Verpflegungsstation 5 Schöne Aussicht

17:30 Ankunft aller Biker mit PMC- Augsburg- Eskorte im Kurgarten Schonach / Zieleinlauf.

18:00 Bekanntgabe der Spenden durch Moderator Hans-Peter Pohl (ARD Kommentator) / Jeder erhält ein Teilnehmerpräsent.

Abendprogramm: Livemusik mit den Soul Shaker im Kurgarten Schonach. – bis 22:00 Uhr / Open end Party in freier Gestaltung.

 


 

Rückfahrt:

 

Variante 1: Bahnverbindungen: Frühste Abfahrt in Triberg 20:12 - Ankunft Achern: 21:15

          Letzte Abfahrt in Triberg 22:12 - Ankunft Achern: 23:34

Variante 2: jeder kümmert sich selbst darum!

Variante 3: Party machen, morgens mit uns und dem Bike zurück, oder morgens mit dem Zug. [Zugverbindungen:www.bahn.de ]

 


 

Unterkünfte:

 

Übernachtungsmöglichkeiten in Schonach in der Halle, Schlafsack sowie Kuscheltiere muss jeder selbst mitbringen! (Gepäcktransport von Sasbachwalden oder Bahnhof Achern) Duschmöglichkeit vorhanden!

 


 

Verpflegung auf der Strecke:

 

  • Die gesamte Tour wird durch ein Quad /Besenwagen begleitet (Sauser)
  • Verpflegungen auf der Strecke: Wasser, Isotonische Getränke, Gebäck (Krachenfels und Sauser Sport & Event Management)

 


Erste Hilfe:

 

Während der gesamten Strecke stehen mehrere Ersthelfer des DRK zur Verfügung